Hobby: 3D-Druck Tabletop-Miniaturen

Hobby: 3D-Druck Tabletop-Miniaturen

Karte-zu-Figur-5Goddesses3-D Druck beschreibt das Drucken von festen Figuren. Das geschieht beispielsweise über einen Belichtungsprozess im 3-D-Drucker, der das Material Resin verhärten lässt. Resin ist eine 3-D Druckmasse, welche die Konsistenz eines Trinkjoghurts hat. Sie wird in Flaschen verkauft, sollte vom ferngehalten werden und ist giftig für Haut und Umwelt, wenn sie nicht sachgerecht verwendet wird. Im 3D-Druckverfahren lassen sich erstaunliche Figuren erstellen. Es ist jedoch einiges zu beachten, um zu guten Ergebnissen zu gelangen.

Arthur vom AMAGIS-Studio entwickelt das Kartenspiel 5Goddesses, welches neben den auch Figuren beinhaltet, die die Karten zum Leben erwecken. Diese Figuren druckt er mit einem 3D-Drucker, den er sich speziell dafür gekauft und in seinen Keller gestellt hat. Um mehr über Arthurs Hobby, den 3D-Druck von Tabletop-Miniaturen, zu erfahren, haben wir ihn für Hobbysfinden.de interviewt.

 

 

Hobbysfinden.de: Wie sind Sie dazu gekommen, sich einen 3D-Drucker zu kaufen?

Arthur vom AMAGIS-Studio: Es war klar, da ich die Figuren aus 5Goddesses lebendig machen wollte und dass der 3D-Druck schon so ausgereift ist, dass es für mich Sinn gemacht hat, sich in diesem Feld auszuprobieren.

Figur-von-hinten-3D-Druck-5GoddessesVor dem Druckerkauf habe ich mich zunächst allgemein informiert und mir Videos zum Thema 3D-Druck auf YouTube angeschaut, um das Druckverfahren allgemein besser kennenzulernen. Bei Videos zum 3D-Drucker Anbieter Elegoo bin ich haften geblieben, da die Eigenschaften des Druckens dort anwenderfreundlich für mich erschienen und die Detailtiefe mich angesprochen hatte. Dann habe ich das von mir favorisierte Produkt „Mars 3“ gegoogelt, einige Preise vergleichen und es mir gekauft. Der Preis lag bei ca. 350,00 Euro.

Als das Paket ankam fühlte ich mich, als ob ich etwas Mächtiges und die Zukunft meines Spiels 5Goddesses in meinen Händen hielt. Die Umsetzung meiner Vorstellungen wurde damit zum Greifen nah und ich konnte es kaum erwarten, den 3D-Drucker auszuprobieren. Direkt nach der Lieferung hat bei mir somit die Drucktestphase begonnen. Bei der Einrichtung haben mir Tutorials zur Bedienung und Software auf YouTube sehr geholfen.

Druck-5GoddessesIm ersten Druck – nach 9 Stunden totaler Aufregung und Spannung, hat die Druckerplatte nichts ausgegeben, keinen Druck! Die Einstellung in der Software war nicht korrekt. Dieses Problem konnte ich jedoch durch die Erkenntnisse aus einem weiteren YouTube-Video lösen. So lernte ich über Try and Error, wie sich immer bessere Figuren drucken lassen.

Den chemischen Geruch, der bei dem 3D-Druck entsteht, darf man nicht unterschätzen, wenn man den Drucker in einem Keller in einem Mehrfamilienhaus betreibt. Hier ist eine ausreichende Belüftung von hoher Wichtigkeit. Zusätzlich nutze ich einen kleinen Lüfter mit einem Aktivkohlefilter. Er wirkt dem Geruch sehr gut entgegen.

Wenn ich eine Figur drucke, versuche ich den Tag optimal zu nutzen. Durchschnittlich dauert ein Druck sechs Stunden. Somit schaffe ich zwei Druckvorgänge am Tag.

 

Hobbysfinden.de: Wie erstellen Sie das Design der Figuren?

Arthur vom AMAGIS-Studio: Hier arbeite ich mit Freelancern zusammen und schicke ihnen meine Figuren als Skizzen. Nach diversen Abstimmungsschliefen erhalte ich STL-Dateien von ihnen zurück. Diese werden auf einen USB Stick übertragen. Nachdem der USB Stick mit dem Drucker verbunden wird, lassen sich die Figuren im Auswahlmenü finden und zum Druck auswählen.

Hobbysfinden.de: Was sind Tabletop-Figuren und wie nutzt man sie?

Burg-3D-Druck-5GoddessesArthur vom AMAGIS-Studio: Tabletop-Figuren können jeglicher Gestaltungsart sein und zum Beispiel aus der Welt der Fantasy entstammen (Gothic…Weltraum…es sind keine Grenzen gesetzt).

Das Thema Tabletop habe ich in meiner Jugend durch Warhammer 40.000 kennengelernt. Dort ging es darum, eine Massenarmee „über den Tisch zu schieben“. In dieser Druckqualität möchte ich meine Kartenfiguren beim genauso über den Tisch schieben können.

Bei meinem Trading Card Game (TCG) 5Goddesses haben die Figuren eher einen Sammlercharakter.

Es ist nicht untypisch im Table Top Bereich, dass gar nicht mit den Figuren gespielt wird, sondern diese eher mit Leidenschaft bemalt und in die Vitrine gestellt werden. Die Bemalung ist ein Hobby für sich, es gibt eine ganze Industrie dazu, viele Techniken und . Mal-Tutorials kann man sich in unzähligen Videos ansehen.

Das Anmalen der Figuren ist ein großer Bestandteil meines 3D-Druck-Hobbies. Für mich stellt die Figurenbemalung eine Entspannung vom Alltag dar. Dabei konzentriert man sich so sehr auf das Malen, dass man alles andere ausblenden kann. Am Ende hält man stolz die Figur in den Händen. Mit jedem Bemalen einer Figur verbessern sich die Ausmalfertigkeiten und somit auch die Ergebnisse.

Hobbysfinden.de: Wie gehen Sie bei der Bemalung Ihrer 3D Figuren vor?

Grundierung-5GoddessesArthur vom AMAGIS-Studio: Nachdem ich mir ein Farbschema überlegt habe, wird die Figur grundiert. Wenn man zum Beispiel eine schwarze Ritterin zum Bemalen plant, nimmt man eine schwarze Grundierung. Diese ist dafür da, die Figur neben der Schwarzen anzurauen, damit die nachfolgenden Farben besser haften bleiben. Nach der groben Bemalung geht es an die Detailarbeit. Dazu gehören Ketten, Stoffe, Gürtel und Edelsteine – die ganzen Figurendetails. Dies wird meistens mit einem sehr feinen Pinsel gemacht. Zur Besseren Bearbeitung ist eine Lupe nützlich. Nach dem Anmalen ist die Figur spielfähig und kann direkt auf dem Spielfeld glorreiche Heldentaten vollbringen.

Man muss ehrlicherweise sagen, dass es sich hier um ein kostspieliges Hobby handelt, in welchem viel ausprobiert werden muss, bevor alles funktioniert. Wenn man den Dreh jedoch raushat, können wunderschöne Objekte ohne große Fehlerquote entstehen. 3D-Druck bietet den größten Spaß, wenn vor der Anschaffung bereits Ideen und eine genaue Vorstellung davon vorhanden sind, was mit dem Drucker erschaffen werden soll.

5Goddesses bei Patreon: https://www.patreon.com/5GOD/posts

Print-5Goddesses

Video: „Hobby“ – Paint Tutorial | 001 | painting miniature: AUTOMATA: WASH & Trockenbürsten & Grünspan Rost

"Hobby" - Paint Tutorial | 001 | painting miniature: AUTOMATA: WASH & Trockenbürsten & Grünspan Rost

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Es gelten dann die Datenschutzbestimmungen von Google.
Tommy Weber
Letzte Artikel von Tommy Weber (Alle anzeigen)