Hobby: Tanzen

Das Hobby Tanzen – mehr als nur Bewegung und Musik

Alle, die in ihrer Freizeit gerne tanzen, haben ein Hobby, was sie mit sehr vielen auf der ganzen Welt verbindet. Tanz hat für jeden eine andere Bedeutung und Funktion. Tanz kann und sein, jedoch auch Beruf und Brauchtum, Ritual und Therapie. Das Hobby Tanzen hat zudem etwas mit der Lebenseinstellung zu tun. Tanzen ist eine Form, sich auszudrücken und Gefühle zu zeigen, wenn die Worte fehlen.

Tanz ist dazu noch eine gesellschaftliche und soziale Interaktion, die es möglich macht, neue Menschen kennenzulernen. Für viele, die leidenschaftlich gerne tanzen, ist es jedoch vor allem eine universelle Sprache, die jeder verstehen kann, ganz gleich, welcher Herkunft er ist und welche Sprache er spricht.

Tanzen hat eine lange Geschichte

Bereits im Altertum haben die Menschen getanzt. Im alten Ägypten und im antiken Griechenland hatte der Tanz in erster Linie jedoch eine rituelle Bedeutung: Getanzt wurde in der Regel, um einer Gottheit zu gefallen. Im Mittelalter wurde der Tanz ein Teil der Unterhaltung und war eine sehr beliebte Beschäftigung für die Freizeit. Verfeinert wurde der Tanz aber erst in der Renaissance, wo Tanz die Perfektion der Eleganz zum Ausdruck bringen sollte. Im Verlauf der Geschichte wurde tanzen zu einer Kunstform. Die Tänzer brachten Drehungen und Sprünge als Elemente in die Choreografie und die ersten Ballettschulen entstanden.

Wer heute dem Hobby Tanz nachgeht, tanzt nach den Vorbildern der höfischen und der ländlichen Tänze, die sich im Laufe der Jahrhunderte entwickelt haben. Die Freude am Tanzen ist heute immer noch ungebrochen, und zwar aus guten Gründen.

Das Hobby Tanzen ist das perfekte Training

Das Hobby Tanz ist sowohl für die Seele als auch für den Körper ideal. Tanz ist so etwas wie ein Ganzkörpertraining, denn es stärkt das vegetative Nervensystem, bringt den Stoffwechsel in Schwung und kräftigt das Herz-Kreislauf-System. Die Muskeln und die Gelenke bleiben elastisch, der Körper bleibt in Form. Wer beispielsweise den ganzen Tag im Sitzen arbeitet, findet im Hobby Tanzen den optimalen Ausgleich. Durch die rhythmischen Bewegungen des Tanzens wird ein wunderbarer Ausgleich geschaffen, Verspannungen lösen sich und selbst Stress lässt sich einfach ausblenden. Tänzer haben eine aufrechte Haltung, ein weiterer Pluspunkt, der für das Hobby Tanz spricht.

Alle, die regelmäßig tanzen, sind deutlich beweglicher, sie sind fitter, ausdauernder und entwickeln mit der eine gute Kondition sowie ein natürliches Rhythmusgefühl.

Tanzen gegen den Stress

Stress und Hektik sind in der heutigen Zeit für viele Menschen keine Fremdwörter mehr, denn nicht jeder ist in der Lage, mit stressigen Situationen gut umgehen. Tanz kann jedoch dabei helfen, die Stresshormone zu reduzieren. Wer tanzt, fühlt sich glücklich, wird gelassener, entspannter und kommt innerlich zur Ruhe. Tanz ist ein wunderbarer Ausgleich zum Alltag, denn wer tanzt, ist mit sich und der Welt im Einklang. Tanzen fördert die motorischen Fähigkeiten sowie eine bessere Koordination der einzelnen Bewegungen. Das Hobby Tanzen schult darüber hinaus noch das Gedächtnis, denn für Anfänger ist es wichtig, sich die Tanzschritte zu merken.

Tanzen macht schlank

Tanz ist nicht nur ein Freizeitvergnügen und eine Kunst, sondern zählt ebenfalls zum Sport. Wie bei jeder anderen Sportart, so werden auch beim Tanzen reichlich Kalorien verbrannt. Alle, die regelmäßig zum Tanzen gehen, verlieren schnell überflüssige Pfunde. Anders als bei schweißtreibenden Ausdauersportarten macht tanzen noch sehr viel Spaß. Da das Hobby Tanzen ausgesprochen vielseitig ist, kann jeder entscheiden, ob ein langsames oder ein schnelles Tempo infrage kommt. Soll es eher der langsame Walzer sein oder doch ein fetziger Rhythmus? Wer durch das Tanzen abnehmen will, wird mit Sicherheit den richtigen Tanz für sich finden.

Die verschiedenen Tänze

Das Hobby Tanz bietet eine breit gefächerte Palette an vielen unterschiedlichen Tänzen. Da sind beispielsweise die klassischen Gesellschaftstänze, wie Walzer, Tango, Foxtrott oder Quickstepp. Wer es leidenschaftlicher und temporeicher mag, sollte die lateinamerikanischen Tänze versuchen: Cha-Cha-Cha, Samba, Jive, Rumba oder den temperamentvollen Paso Doble. Moderne Tänze haben die Tanzschulen schon längst erobert. Dazu gehören Blues, Salsa und Mambo, Discofox oder der bekannte Boogie-Woogie. Alle, die Tänze in der Gruppe bevorzugen, finden im amerikanischen Squaredance oder im griechischen Sirtaki die richtigen Tänze.

Volkstänze erfreuen sich nach wie vor einer großen Beliebtheit. Fast jede Region hat ihre eigenen Tänze, die vielfach eine lange Geschichte haben. Wer sich für diese Art des Tanzes interessiert, sollte einfach mal zu einer Probestunde gehen. Ebenfalls hoch im Kurs stehen eher außergewöhnliche Tänze, wie etwa der Irish Dance oder die klassische Form des schottischen Volkstanzes, welche zugleich Teil der sogenannten Highland Games ist.

Tanzschule oder Online-Tutorial?

Die Tanzstunde, wie es sie noch bis in die 1970er Jahre gab, ist passé. Wer tanzen lernen möchte, kann dies heute entweder in der Tanzschule oder durch eines der vielen Tutorials im Internet. Tanzen lernen in einer Tanzschule hat viele Vorteile, denn: Der Tanzlehrer oder die Tanzlehrerin sind Profis, die sich mit Tanzschritten auskennen. Sie geben nicht nur wertvolle Tipps, sondern korrigieren ihre Schüler auch, wenn es sein muss, zudem sind sie Ansprechpartner bei allen Frage rund ums Tanzen. Dazu kommt, dass Tanz in der Gemeinschaft mehr Spaß macht. In der Tanzschule treffen alle, die gerne tanzen, auf Gleichgesinnte, mit denen sie gemeinsam trainieren. Der einzige Nachteil ist: Tanzschulen sind nicht günstig und wer tanzen will, muss nicht selten ein Abonnement abschließen.

Tanzen lernen im Internet ist ideal für alle, die keine Tanzschule in der Nähe haben. In den vielen verschiedenen Tutorials werden die Tanzschritte ausführlich erklärt und wer vielleicht noch Probleme mit dem einen oder anderen Schritt hat, kann sich das Video so lange ansehen, bis es klappt. Ein weiterer Vorteil der Tanzstunde im Internet ist, dass die Kurse kostenlos stattfinden.

Video: Walzer Tanzen in 2 Minuten: Schritt für Schritt zum Tanzprofi!

Walzer Tanzen in 2 Minuten: Schritt für Schritt zum Tanzprofi!

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Es gelten dann die Datenschutzbestimmungen von Google.

Fazit zum Hobby Tanzen

Tanz ist ein Hobby mit vielen Vorteilen. Der Körper wird auf eine sehr angenehme Weise trainiert, außerdem sorgt Tanzen für eine schlanke Figur und fördert die Kondition. Die klassischen Gesellschaftstänze werden wohl so schnell nicht aus der Mode kommen und wer tanzen kann, wird sich dabei auf der Tanzfläche nicht blamieren. Tanz ist entspannend, es baut Stress ab und ist ideal für alle, die gerne Musik hören und sich dazu bewegen. Wer in eine Tanzschule geht, um Walzer, Foxtrott und Co. zu lernen, wird dort auf viele andere Menschen treffen, die das gleiche Hobby haben.

: @ depositphotos.com / Vadymvdrobot

Tommy Weber
Letzte Artikel von Tommy Weber (Alle anzeigen)