Sportliche Hobbys

Sportliche Hobbys

Mehr als 14 Millionen Deutsche haben sportliche Hobbys. Sie gehen diesen Hobbys mehrmals in der Woche nach, um so fit und zu bleiben. Alle, die sich für sportliche Hobbys entscheiden, haben die berühmte Qual der Wahl, denn es gibt eine mehr als große Zahl an Sportarten.

Zumba

Zumba ist ein Fitnesskonzept, das in den 1990er Jahren aus Kolumbien nach Europa kam. Aerobic und lateinamerikanische Tänze werden dabei geschickt kombiniert.

Fußball

Fuß ist das sportliche Hobby in Deutschland schlechthin. Gespielt wird in unzähligen Hobby- und Thekenmannschaften von alten Herren, aber auch von jungen Mädchen.

Details zum Hobby Fußball …

Handball

Direkt nach dem Fußball ist Handball zu finden. Hier gibt es ebenfalls eine Vielzahl von Hobbyspielern, die sich treffen, um den Ball ins Tor zu werfen.

Eishockey

Vom schnellsten Mannschaftssport der Welt sind junge sowie ältere Spieler fasziniert, allerdings darf man nicht zimperlich sein.

Tennis

Ob auf Asche, oder KunststoffTennis ist schon lange nicht mehr ein elitärer . Eine gute Kondition und Laufvermögen sind Pflicht.

Details zum Hobby Tennis …

Badminton

Im Unterschied zum Volksport Federball wird Badminton in der Halle und mit einem Netz gespielt. Das Ziel ist jedoch gleich: Der Gegner sollte den Ball nicht retournieren können.

Details zum Hobby Badminton …

Volleyball

Geht es um sportliche Hobbys, die überwiegend Frauen ansprechen, dann gehört Volleyball dazu. Bei diesem Rückschlagspiel ist es wichtig, ein gutes Auge zu haben und schnell zu sein.

Trampolin springen

Trampolin springen ist eine olympische Sportart. Diejenigen, die es können, zeigen tolle akrobatische Sprünge, allein oder zu zweit.

Geräteturnen

Mit Anmut über einen Schwebebalken gehen, ein Handstand am Reck oder ein besonders spektakulärer Sprung am Reck – Geräteturnen ist vielseitig und deshalb so beliebt.

Hammerwerfen

Den richtigen Drehmoment finden und den Hammer so weit wie möglich schleudern – zum Hammerwerfen gehört in erster Linie viel Kraft.

Gehen

Neben dem Laufen hat sich Gehen als Freizeitsport etabliert. Viele Geher wechseln aber zwischen Laufen und Gehen im Rhythmus ab.

Diskus werfen

Der Diskuswurf ist eine der ältesten Sportarten, die es gibt. Um die Scheibe so weit wie möglich zu werfen, ist Körperbeherrschung unbedingt erforderlich.

Weitsprung

Der Weitsprung ist ein echter Klassiker in der Leichtathletik. Da der Anlauf besonders wichtig ist, haben Sprinter die besten Chancen in der Sandgrube.

Hochsprung

Die Latte wird immer noch ein Stück höher gelegt und der Athlet kann vorwärts oder rückwärts versuchen, sie zu überwinden.

Kajak

Im Einer- oder Zweierkajak durch einen reißenden Fluss oder einen Wildwasserkanal zu manövrieren, verlangt immer Durchhaltevermögen.

Bowling

Die amerikanische Antwort auf das deutsche Kegeln hat viele Anhänger. Wer erfolgreich ist, räumt zehn und nicht nur neun Kegel ab.

Details zum Hobby Bowling …

Kickboxen

Beim Kickboxen ist es erlaubt, den Gegner mit den Händen und den Füßen zu traktieren. Inzwischen ist diese besondere Form des Boxens ein beliebtes Fitnessprogramm.

Kitesurfen

Anders als beim klassischen Windsurfen, hat der Kitesurfer eine Art Segel und kann damit perfekt auf den Wellen reiten.

Klettern

Ob in der Halle oder am Berg, klettern verlangt Kraft und Ausdauer. Der Panoramablick entschädigt aber für die Anstrengungen.

Golf spielen

18 Löcher, Sandkuhlen und ein weites grünes Feld. Wer Golf spielt, bleibt in und treibt dabei auch noch Sport.

Details zum Hobby Golf spielen …

Bild: @ depositphotos.com / Prostock

Tommy Weber
Letzte Artikel von Tommy Weber (Alle anzeigen)